Tipps für effektives Arbeiten im Home-Office

26. Feb 2021Jacqueline Batt

Spätestens seit Ausbruch der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr, ist das Home-Office Model aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Der Anteil der Schweizer Beschäftigten, die von zu Hause arbeiten, ist im vergangenen Jahr von 25% auf 50% gestiegen und hat sich damit verdoppelt (Deloitte 2020). Dieser Trend dürfte auch nach der Corona-Krise bestehen bleiben. Im Folgenden haben wir deshalb einige Tipps zusammengestellt, wie Ihr auch in Zukunft im Home-Office motiviert und fokussiert bleibt.

Geregelte Arbeitszeiten

Ein strukturierter Tagesablauf ist wichtig für die Motivation. Zu oft wird Home-Office mit «jederzeit erreichbar» verwechselt. Definiere deine Pausen und vermittle deinem Arbeits- aber auch deinem privaten Umfeld deine Erreichbarkeit. So kannst Du konzentriert arbeiten und wirst nicht durch Privates gestört. Nach Feierabend jedoch solltest Du Deinen Arbeitsplatz verlassen, um Dich auch physisch von der Arbeit im Home-Office zu trennen

Prozessfux

Dress-Code für zu Hause

Die Bequemlichkeit verleitet uns, uns im Pyjama an den Rechner zu setzen. Einer Studie der Northwestern University zufolge arbeitet man jedoch konzentrierter, wenn man zur Arbeit Arbeitskleidung trägt. Das heisst, der Arbeitsalltag beginnt schon vor dem Kleiderschrank. Wer sich im Home-Office so kleidet, wie er es auch im Büro getan hätte, unterstüzt sein Gehirn dabei schneller in den Arbeitsmodus zu wechseln.

Fester Arbeitsplatz

Es sollte auch im Home-Office ein Stückchen «Office» mit drin sein. Das eine oder andere Meeting von der Couch aus zu machen, ist zwar verlockend aber nicht zweckdienlich. Während eine Couch dem Gehirn Entspannung signalisiert, verbinden wir den Bürotisch mit Arbeit. Zudem sollte der Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet sein. Die SUVA hat hier extra für’s Homeoffice einen Leitfaden erstellt.

Kommunikation

Ein der am häufigsten genannten Nachteile des Home-Office ist «weniger Kontakt zu Kollegen». Glücklicherweise hat sich auch die Technologie parallel dazu weiterentwickelt. Nutze digitale Kanäle und kommuniziere oft und regelmässig mit Vorgesetzten und Team Kollegen – am Besten gleich mit der Kamera an.

Ablenkung vermeiden

Im Home-Office gibt es mehr Ablenkungsreize. Schalte daher jegliche Art von Störfaktor aus, bevor die Arbeitszeit beginnt. Deaktiviere sämtliche Push-Notifications auf dem Handy und schliesse wenn möglich die Tür zu deinem «Büro». Mehr praktische Tipps zum Arbeitsalltag findet Ihr auf unserer Webseite und auf unserem Youtube-Channel.

Autor: Aferdita Selimi, 26.02.2021

Feedbacks

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen